Menü

Information

HANDEL UND gEWERBE IN der Gemeinde Schenklengsfeld

 

Martin Sippel in seinem Laden 1926


Verwaltung und Gewerbe in Schenklengsfeld 1910 (Quelle: Adressbuch der Landgemeinden - Bad Hersfeld)
Einwohner 937
Bürgermeister: Christian Rüger
Gemeinderechner: Peter Henkel
Amtsrichter: Dr. Beier
Amtsgerichts-Sekretäre: Karl Fischer, Rudolf Mahrt
Gerichtsdiener: Dannenberg
Kanzleigehilfe: Henkel
Lehrer: Diebener (Kantor), Grünewald, Hetzel, Lerch, Wepler,
Pfarrer: Schenk
Postverwalter: Lembach
Vereine: Gesangverein, Kriegerverein, Radfahrerverein
Gastwirtschaften: Wilh. Geheb, Heinrich Sippel, Burghard Steinhauer, Valentin Stöppler II
Bäcker: Georg Bein, Jakob Wickert
Kolonialwaren: Johann Daube, Johannes Gutberlet, Jakob Katz II, H. Katzenstein, Heinrich Lyding, J. Nußbaum, Valentin Stöppler I, Simon Weil, Jakob Wickert
Eisenhändler: A&S Katz, Wolf Katz
Fruchthändler: Joseph Löwenberg, M. Löwenberg, Israel Nußbaum, Simon Weil
Klempner: Peter Busch, Martin Lyding
Maurer: Johannes Licht, Heinrich Lyding, Johannes Wolf
Manufakturwaren-Händler: A&S Katz, Jakob Katz, Emanuel Katz, Israel Katzenstein, Emanuel Nathan, Levi Tannenberg
Metzger: Wilhelm Geheb, Heinrich Sippel IV
Mühlenbesitzer: Georg Bein, Jost Heinrich Möller, Johannes Mohr, Peter Schüler, Jakob Schneider II
Ringofenziegelei: Conrad Heimeroth >>> weiter
Schlosser: Christian Busch
Schmiede: Ludwig Scheer, Heinrich Herwig
Schneider: Georg Daube, Alexander Goldschmidt, Heinrich Klee, Heinrich Kron, Conrad Möller, Heinrich Rehbein, Valentin Zill
Schreiner: Heinrich Bock, Peter Bock, Georg Henckel, Oswald Mohr, Heinrich Pfaff
Schuhmacher: Heinrich Göbel, Heinrich Günther, Johann Gutberlet, Heinrich Heiner, August Müller, Friedrich Petzold I
Stellmacher: Konrad Henkel, Jakob Schneider II
Weißbinder: Adam Eiche, Heinrich Ries, Wilhelm Ries, Georg Schneider,Christian Stang
Viehhändler: Abraham Abraham, Sch. Eichhorn, Sußmann Katz, Liebmann Katz, Isaak Katz, Herz Katzenstein, Manus Oppenheim, Jakob Plaut I, Jakob Plaut II, Maier Strauß, Israel Weinberg, Abraham Weinberg, Joseph Weinberg, Salomon Weinberg, Sally Weinberg


Für eine kurze Zeit gab es in Schenklengsfeld eine jüdisch geführte Gaststätte. 1899 stellte Abraham Weinberg bei der Gemeindeverwaltung den Antrag auf „Anlegen einer jüdischen Speisewirtschaft mit Wein- und Bierausschank“, dem auch stattgegeben wurde. Zeitweilig betrieb er hier dann auch mit einigen Arbeitern eine kleine Zigarrenfabrik. Im Jahre 1908 kaufte Fleischermeister Heinrich Sippel die Gebäude und richtete eine Metzgerei ein (heute Metzgerei Gottlieb Sippel, Inh. Alexander Macheledt), an der Ecke Landecker Straße / Kanalstraße. Quelle: Einwohnerbuch der Stadt und des Kreises Hersfeld 1931
Fortsetzung folgt ...